Bodensee e. V.
 

 

 

Der Tradition verpflichtet:
Ausbildung junger tibetischer Nonnen zur Ärztin in traditioneller Medizin (Amchi) in Kloster der Ladakhi Nuns Association in Leh, Ladakh

Die Deutsch-Indische Gesellschaft unterstützt die Ausbildung von Nonnen zur tibetischen Ärztin. Das Projekt wurde von Dr. Cornelia Mallebrein, 1. Vorsitzende initiiert. Jährlich reist sie nach Ladakh, um das Projekt persönlich zu betreuen.
Die Leitung in Ladakh liegt in den Händen von Frau Dr. Palmo, selbst ausgebildete Ärztin und Gründerin der Nonnenklosters 'Ladakh Nuns Association'.
Detaillierte Info finden Sie hier: Projektantrag und Beschreibung

 

Hoffnung für verarmete Familien und Leprakranke in Odisha

Die Deutsch-Indische Gesellschaft Bodensee e.V. unterstützt die Projekte des gemeinnützigen Fördervereins Ashakiran 'Strahlen der Hoffnung' in Odisha.

Leprakolonie in Puri

Der Förderverein Ashakiran e.V. ist eine gemeinnützige, konfessionell ungebundene und von indischer staatlicher Seite anerkannte Hilfs­orga­nisation. Er wurde von Frau Dr. Mallebrein, 1. Vorsitzende der DIG-Bodensee im Jahr 2012 gegründet. Der Verein unterstützt Projekte in Odisha im Osten Indiens, u.a. zwei Waisenhäuser in Kurtum­garh, ei­nem kleinen Dorf in den Dschun­gelbergen der Kandhmals sowie eine Leprastation in Puri. Odisha ist eine der ärmsten und rück­ständigsten Regio­nen Indiens.
Das Ziel des Fördervereins 'Strahlen der Hoffnung' ist es, in den abgelegenen Dörfern Aufbauhilfe zu leisten. Sie hilft den verarmten Familien in ihrem Kampf ums Überleben und zeigt ihnen neue Hoffnung und Perspektiven auf. Die Mitarbeiter des Fördervereins Ashakiran in Odisha verstehen sich als Vermittler von Lebenshilfen und Wegbereiter, um dem Kreislauf der Armut zu entkommen. Dies geht nur durch intensive Aufklärungsarbeit und den Zusammenschluss der Betroffenen zu Selbsthilfegruppen, um so aus eigener Kraft die Lebenssituation zu verändern.

Weitere detaillierte Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie auf der Homepage: www.ashakiran.de


Spendenkonto: Förderverein Ashakiran e.V.
Sparkasse  Hochschwarzwald
IBAN DE41680510040004549853

BIC SOLADES1HSW

Dr. Cornelia Mallebrein
Mainauweg 3
78465 Konstanz

e-mail: mallebrein@aol.com
www.mallebrein.com

Ab Euro 50,- erhalten Sie eine Spendenbe­scheinigung. Bitte geben sie die genaue Adresse an

 

 

 

Unterstützung für verlassene und psychisch kranke Frauen  

Die Deutsch-Indische Gesellschaft Bodensee e.V. unterstützt das Maher-Hilfszentrum (www.maher-indien.de) in Pune, Maharashtra.

Frau Ursula Brand und ihre Enkelin Alina sind aktive Mitglieder des Freundeskreises von Maher "Rising to New Life" in Pune, Maharashtra. Maher wurde 1997 von Schwester Lucy Kurien und Prof. Francis X. D' Sa gegründet. Heute bietet Maher in 15 Häusern in der Nähe von Pune (Maharashtra) Schutz für Frauen und Kinder, die von ihrer Familie verstoßen wurden. Neben der medizinischen Betreuung erhalten die Frauen und Mütter eine praktische Ausbildung und ihre Kinder können dort in die Schule gehen. So wird die Rückkehr in ein normales Leben möglich.

Schwester Lucy hat auch ein Haus für psychisch kranke Frauen aufgebaut. Wenn in Indien die Familie nicht mehr für diese Menschen sorgt oder sorgen kann, gibt es meist keine Alternative als die Straße.

In Zusammearbeit mit der Deutsch-Indischen Gesellschaft unterstützt Frau Brand diese Organisation. Für ihre Spende erhalten Sie ab Euro 50,- von der DIG-Bodensee eine Spendenbescheinigung

Spendenkonto: U. Brand, Commerzbank Konstanz, IBAN: DE42692800354584190202. BIC: DRESDEFF692. Stichwort: Maher. Bitte geben Sie Ihre genaue Adresse an.

Weitere Informationen unter: Ursula Brand (ursula.brand890@gmail.com, ursula.brand@freenet.de)
Tägermoosstrasse 22, 78462 Konstanz
Tel. +497531-2217

 

 

 

 

 
© 2006 DIG Bodensee, All rights reserved.
Website Designed by Bloochip and Powered by Web-CMS